wir brauchen mehr zeit und der wein auch

bei cum tempore findet ihr winzer, die ihren weinen diese zeit geben. die sie als ihre komposition begreifen und für deren jeweiliges entstehen es eine geschichte gibt. winzer, die keine uniformen, auf globalen massengeschmack hin getrimmten weine bereiten, sondern das beste aus dem machen, was der boden, das jahr, das klima, die reben, der weingarten – kurz die natur – vorgeben.

deswegen geht es hier nicht um superstars, deren etiketten alleine schon genügen, um das samstag-abend-publikum in ekstase zu versetzen, sondern vollblut-musikern gleich um persönlichkeiten, die tag für tag darum ringen, ihren werken seele zu verleihen. 

das muss nicht jedem und immer schmecken. aber solche weine sind immer gut.